lebensstil-aendern.de – Videobasierte Internetplattform zur Unterstützung einer nachhaltigen Lebensstilmodifikation im Alltag

lebensstil-aendern.de

Mit dem Projekt „lebensstil-aendern.de“ sollte die Nachhaltigkeit von in der medizinischen Rehabilitation erreichten Lebensstilveränderungen durch eine webbasierte Intervention verbessert werden. Dazu wurde die Internetplattform www.lebensstil-aendern.de entwickelt. Auf dieser stehen über 1.000 Text-, Audio- und Videobeiträge zur Verfügung, in welchen Personen mit koronarer Herzkrankheit und chronischen Rückenschmerzen von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung eines gesunden Lebensstils im Alltag berichten. Die Website wurde wissenschaftlich evaluiert und ist auch nach Projektabschluss weiterhin kostenfrei verfügbar.

Projektmitarbeiterinnen: Cynthia Richter, Rebecca Schweier 

 

Hintergrund

Chronische Erkrankungen wie die Koronare Herzkrankheit (KHK) und chronische Rückenschmerzen (Dorsopathien) haben eine hohe epidemiologische und gesundheitsökonomische Bedeutung. Da sich für Inzidenz und Progredienz beider Indikationsgruppen verschiedene beeinflussbare Lebensstilfaktoren als besonders bedeutsam erwiesen haben, ist die Lebensstilmodifikation ein primäres Ziel der medizinischen und rehabilitativen Versorgung dieser Patienten. Die Nachhaltigkeit von in der Rehabilitation erzielten Lebensstiländerungen ist jedoch defizitär. Nach der sozialkognitiven Lerntheorie von Bandura können komplexe Verhaltensweisen durch die Beobachtung eines Modells ohne den langen Weg von Versuch und Irrtum gelernt werden. Angesichts der in allen Altersgruppen steigenden gesundheitsbezogenen Internetnutzung sowie der Möglichkeit einer zeit- und ortsunabhängigen Nutzung stellt das Internet ein geeignetes Medium dar, um einen möglichst breiten Personenkreis zu erreichen und Barrieren der Inanspruchnahme von Nachsorgeangeboten zu verringern. Bislang liegen kaum Erkenntnisse über die Wirkung des Modelllernens im Zusammenhang mit Lebensstilmodifikationen bei KHK und Dorsopathien vor. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen des Projektes lebensstil-aendern.de eine videogestützte Internetplattform zur Unterstützung von Patienten bei der nachhaltigen Lebensstilmodifikation im Alltag implementiert und evaluiert.

 

Vorgehen

Für die Website wurden insgesamt 27 Personen mit chronischen Rückenschmerzen und 39 Personen mit Koronarer Herzkrankheit interviewt, die nach eigener Aussage mindestens einen Aspekt ihres Lebensstils gesundheitsförderlich verändert hatten. Aus den Interviews wurden kurze Clips zusammengestellt, die von medizinischen Experten auf Unbedenklichkeit geprüft und von den Interviewten freigegeben wurden. Um die Wirksamkeit der Website zu überprüfen, wurde eine kontrollierte Interventionsstudie mit sequentiellem Design durchgeführt.

 

Ergebnisse

Die Evaluation der Website erfolgte mittels einer kontrollierten Interventionsstudie. Dabei wurde auch untersucht, inwieweit die Nutzung von lebensstil-aendern.de einen Einfluss auf das gesundheitsbezogene Verhalten der Patienten hatte. Fast alle Zielgrößen in den Interventionsgruppen veränderten sich im Vergleich zu den Kontrollgruppen positiver. Allerdings waren nur wenige dieser Effekte statistisch signifikant. Eine zusätzliche Befragung von Nutzern und Experten per Online-Fragebogen zeigte, dass die Patientenberichte als glaubwürdig, hilfreich und motivierend wahrgenommen werden.

 

Publikationen aus dem Projekt

Schweier, R.; Romppel, M.; Richter, C.; Grande, G. (2016): Dissemination Strategies and Adherence Predictors for Web-Based Interventions—How Efficient are Patient Education Sessions and Email Reminders? Health Education Research 31(3), S. 384–394.

Schweier, R.; Romppel, M.; Richter, C.; Grande, G. (2015): Internetbasierte Nachsorge nach kardiologischer Reha am Beispiel lebensstil-aendern.de. Herzmedizin 3/2015, S. 44–49.

Schweier, R.; Romppel, M.; Richter, C.; Hoberg, E.; Hahmann, H.; Scherwinski, I., Kosmützky, G.; Grande, G. (2014): A Web-Based Peer-Modeling Intervention Aimed at Lifestyle Changes in Patients With Coronary Heart Disease and Chronic Back Pain: Sequential Controlled Trial. Journal of Medical Internet Research 16 (7), S. e177.

Richter, C.; Schweier, R.; Romppel, M.; Grande, G. (2013): Erfolgreiche Peers als Modell. Ein internetbasiertes Unterstützungsangebot zur nachhaltigen Lebensstilmodifikation. Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin und Kurortmedizin 23(5), S. 283–291.

Romppel, M.; Richter, C.; Grande, G. (2011). Psychosoziale Aspekte einer nachhaltigen Lebensstilmodifikation. Diabetes, Stoffwechsel und Herz 20(6), S. 400–403.