zum Inhalt springen

Gut vernetzt ist halb gewonnen?! - gemeinsamer Workshop der Koordinierungsstelle Kommunale Gesundheit und GRÜNAU BEWEGT sich auf dem Kongress Armut und Gesundheit

Am 16. und 17.3. fand der nunmehr 22. Kongress "Armut und Gesundheit" in Berlin statt. Ulrike Leistner (Koordinierungsstelle Kommunale Gesundheit), Ulrike Igel (GRÜNAU BEWEGT sich) und Christian Kretzschmann (ehemaliger Mitarbeiter, jetzt Gesundheitsregionplus Würzburg) diskutierten gemeinsam mit zahlreichen Workshopteilnehmer*innen über Möglichkeiten und Grenzen der Netzwerkarbeit und deren Messbarkeit.

 

 

Koordinierungsstelle kommunale Gesundheit präsentiert Leipziger Handlungsansätze zur Gesundheitsförderung von Geflüchteten in Berlin

Am 17.11.2016 präsentierte die Koordinierungsstelle kommunale Gesundheit im Rahmen des 17. Kooperationsverbundtreffens Gesundheitliche Chancengleichheit erfolgsversprechende Leipziger Vorgehensweisen zur Gesundheitsförderung mit Geflüchteten. So wurde bspw. ein Informationsfilm für Asylbewerber*innen zur Erstuntersuchung und ein integrativer Bewegungsstadtplan zu allen frei zugänglichen und organisierten Bewegungsangeboten im Quartier erstellt, der durch die Verwendung von Piktogrammen, die in 5 Sprachen übersetzt sind für alle Bewohner*innen des Stadtteils verständlich sind.

 

 

Expertenworkshop in Kassel zum "Leipziger Modell Kommunaler Gesundheitsförderung"

Am 28.10.2016 gestaltete die Koordinierungsstelle kommunale Gesundheit den Expertenworkshop „Kommunale Kooperationen zur Gesundheitsförderung nach Inkrafttreten des Präventionsgesetzes“ organisiert von Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit mit und stand den bundesweit anwesenden Fachkolleg_innen Rede und Antwort zum Etablierungsprozess.

 

 

Bewegungsmelder in Grünau eröffnet

Mit einer Feierstunde und einem bunten Rahmenprogramm wurde am 4. Mai der "Bewegungsmelder" als Anlaufstelle des Projektes "Grünau bewegt sich" offiziell eröffnet. Neben ca. 60 geladenen Gästen aus Politik, Verwaltung und dem Grünauer Gesundheitsnetzwerk kamen auch hunderte Grünauer Familien und Kinder zum Eröffnungsfest. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Neue Veröffentlichungen aus der Arbeitsgruppe "Soziales und Gesundheit"

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift HEALTH EDUCATION RESEARCH berichten Rebecca Schweier und Kolleg_innen über die Erfolge des Projektes "lebensstil-aendern.de".

Ein Beitrag in der Zeitschrift OBESITY MEDICINE widmet sich dem Zusammenhang von sozialstrukturellen Merkmalen der Wohnumgebung und kindlichem Übergewicht und der Rolle der Urbanität.

Im HTWK-internen Forschungsmagazin EINBLICKE wird das Projekt GRÜNAU BEWEGT sich vorgestellt.

 

 

Teilnahme am Kongress "Armut und Gesundheit" in Berlin

Zwei Mitarbeiterinnen der Koordinierungsstelle Gesundheit und des Projekts "GRÜNAU BEWEGT sich" haben in Berlin über ihre Erfahrungen in der intersektoralen Zusammenarbeit gesprochen und versucht, gemeinsam mit anderen Teilnehmer*innen Best-Practice-Beispiele für gelingende Kommunikation zwischen unterschiedlichen Partnern zu finden. Es war eine gelungene Veranstaltung mit vielen interessanten und erhellenden Gesprächen.

 

 

Berichterstattung über die Forschungsgruppe

In der aktuellen Ausgabe des HTWK-Forschungsmagazins EINBLICKE ist die Forschungsgruppe "Soziales und Gesundheit" gleich mit vier Projekten vertreten. Sie erhalten Einblicke in die Kooperation zwischen Menschen und Robotern (METEORIT), die Herausforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten des Lebens im Alter (P.A.u.S.E., SeppA) sowie die Fallstricke der Kommunikation zwischen Bürger_innen und Jobcentern.

 

 

P.A.u.S.E. beim 1. Tag der Familie am 28.10.2015

Die HTWK Leipzig veranstaltet am 28.10.2015 erstmals einen Tag der Familie zum Thema "Pflegefall, was und wer hilft?". Das Projekt P.A.u.S.E. ist mit einem Stand vertreten. Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

 

Neue Publikation im GESUNDHEITSWESEN

GO-Gesund im Osten zieht in der Zeitschrift "Das Gesundheitswesen" eine Bilanz über erfolgversprechende Strategien für eine nachhaltige stadtteilbezogene Gesundheitsförderung. Mehr dazu hier: www.thieme-connect.de

 

 

Koordinierungsstelle Gesundheit in der Stadt angekommen

Am 22.9.2015 unterzeichneten Iris Munske (IKK classic), Dr. Regine Krause-Döring (Stadt Leipzig), Prof. Dr. Astrid Sonntag (HTWK Leipzig) und Michael Hoffmann (AOK PLUS) den Kooperationsvertrag über die Koordinierungsstelle Gesundheit. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

"GRÜNAU BEWEGT SICH" am 11.9. beim Familien- und Straßenfest in Grünau

Am 11.9.2015 zwischen 13 und 18 Uhr öffnete das Projekt „Grünau bewegt sich“ im Rahmen des Straßenfests im und am KOMM-Haus (Selliner Straße) zum ersten Mal die Pforten des (leider nur interim-)Projektladens, dem „Bewegungsmelder“. Die Aktionen rund ums Thema Bewegung und Ernährung stießen bei Kindern und Jugendlichen auf reges Interesse.

Die offizielle Eröffnung wird im nächsten Jahr stattfinden. Erste Veranstaltungen im "Bewegungsmelder" gibt es jedoch ab November diesen Jahres.

 

 

Zusammenarbeit mit BMW wird fortgesetzt

Seit dem 01.05.2015 wird die Fortführung des Projekts um Wearable Devices und kooperative Roboter durch den Anwendungspartner BMW ermöglicht.

 

 

"Grünau bewegt sich" hat offiziell begonnen

Am 01.01.2015 hat das Projekt "Grünau bewegt sich" offiziell begonnen. Das Praxisforschungsprojekt zur "Kommunalen Gesundheitsförderung zur Reduktion der Adipositasprävalenz bei Kindern" wird unter Trägerschaft des Gesundheitsamtes der Stadt Leipzig gemeinsam von Mitarbeiterinnen des Universitätsklinikums Leipzig und der Forschungsgruppe Soziales und Gesundheit umgesetzt. Die Finanzierung des 5-Jahresprojektes wird über die AOK PLUS und andere Krankenkassen gesichert.

 

 

Konferenz "Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen"

Am 15. und 16.12.2014 fand die erste transdisziplinäre Konferenz zum Thema "Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen" an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg statt.

Nele Fischer und Robert Brauer beteiligten sich mit Postern und Konferenzbeiträgen an der Diskussion um die Fragen der Tauglichkeit und Anwendbarkeit technischer Unterstützungssysteme aus Sicht der Anwender.

Letzte Änderung: 23.3.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland